Die Innung, Ihr Partner vor Ort

Die Schreinerinnungen sind der Partner vor Ort mit wertvollen Leistungen für die Mitgliedsbetriebe und als Körperschaften öffentlichen Rechts der gesetzlich nach der Handwerksordnung vorgesehene Zusammenschluss der in einer Region bestehenden Betriebe des Schreinerhandwerks.

 

Sie bilden auf kommunaler Ebene das Sprachrohr und die Interessensvertretung des Berufsstandes. Geleitet werden die Innungen von ihrer Vorstandschaft, an deren Spitze der jeweilige von seinen Meisterkollegen gewählte Obermeister steht.

 

Die Berufsspeziefische Dachorganisation für insgesamt 69 bayerische Schreinerinnungen auf Landesebene ist der Fachverband Schreinerhandwerk Bayern als Landesinnungsverband, der im dreistufigen Aufbau der Handwerksorganisation die Interessenvertretung auf bayerischer Ebene und die Anbindung an die Bundesinnungsebene (Bundesverband Holz und Kunststoff (BHKH), Bundesinnungsverband für das Tischler-/Schreinerhandwerk, für Baufertigteilmonteure und Bestatter) darstellt.

 

Die Innungen informieren gerne über ihre Mitgliedsbetriebe, die Leistungsvielfalt des Schreinermeisters oder leisten Hilfestellung bei der Suche nach Lehrstellen in der Region.

Regionale Leistungen für Innungsmitglieder:

 

  • Durchführung der Zwischen- und Gesellenprüfung
  • Überbetriebliche Ausbildung
  • Schlichtungsverfahren
  • Fortbildungsmaßnahmen und aktuelle Produktinformationen
  • Lokale, politische Berufsstandsvertretung
  • Lokale Öffentlichkeitsarbeit
  • Interessenvertretung der Mitglieder gegenüber dem Bezirk und Land
  • Anlaufstelle und Kontaktbörse bei allen Fragen des betrieblichen Alltags